Mäuse starten in die Feldsaison

Am Freitag, den 13. April starteten schlussendlich auch die Hockey-Mäuse (Jahrgang 2014/ 15) als letztes Team des Grossbeerener HC mit einer Beteiligung von acht Mädchen und Jungen in die Freiluftsaison 2018.

Für die meisten der in der Hallensaison 2017/ 18 zu den Schwarz-Orangenen gestoßenen Kinder war es das erste Training auf dem großen Platz und auch die Umstellung auf Kunstrasen erwies sich als eine Herausforderung beim Umgang mit dem Hockeyschläger. Die Kiddies ließen sich hiervon jedoch in keinster Weise beeindrucken oder gar abschrecken. Im Gegenteil – sie sprühten förmlich vor Ehrgeiz und waren mit dem gewohnten Spaß bei der Sache. Das von Simone Reschop in mittlerweile bewährter Manier vorbereitete und durchgeführte Aufwärmprogramm bereitete den Jüngsten im Verein unter freiem Himmel offensichtlich ebenso viel Freude wie in der Halle.

Nach dem „Warm-Up“ wurden Grundlagen wie Schlägerhaltung, erste Ballkontakte etc. vermittelt bzw. wiederholt. Zum Abschluss durften die Mäuse noch so etwas wie Wettkampfatmosphäre schnuppern; sprich die Kinder maßen sich erstmals untereinander in einem kleinen Spiel 4 gegen 4. Leider machte uns dann der Wettergott einen Strich durch die Rechnung und wir mussten die Übungseinheit aufgrund einer Unwetterwarnung vorzeitig beenden.

By |2018-04-20T18:26:48+00:00April 20th, 2018|Allgemein|0 Comments