wJB – 2. Sieg im 2. Spiel gegen TIB

Am Sonntag, den 27.5. fand das 2. Spiel der Saison für die weibliche Jugend B in Großbeeren gegen TIB statt. Die Wetterbedingungen waren mehr als schwierig mit 28 Grad. So einigte man sich auf 4 Viertel als Spielzeit, um den Spielerinnen Zeit zum Verschnaufen und Trinken zu geben.

Das Spiel startete, wie erwartet, kompliziert für den GHC. Man verschlief die ersten Minuten komplett und folgerichtig kassierte man relativ schnell das 0:1. Man merkte der Mannschaft die Unzufriedenheit an, immerhin waren 3 Punkte die klare Vorgabe, wenn man die Saisonziele erreichen wollte. Allerdings lief nichts zusammen. Hockey wurde nur sehr zaghaft und auf kleinstem Raum gespielt. Die Trainer forderten die Spieleröffnung in die Breite, aber leider war das am Anfang noch nicht möglich. In der ersten Pause gab es die erste taktische Besprechung. Man merkte den Mädels an, dass sie es besser machen wollten. Kurz vor der Halbzeit fiel dann das 1:1 und es gab ein wenig Erleichterung.

In der 2. Halbzeit drückte man TIB nur noch in die eigene Hälfte, ohne spielerisch großen Druck auf den Kreis ausüben zu können. Zwischendurch konnte der Gegner auch immer wieder Nadelstiche nach vorne setzen, ohne selber großartig gefährlich zu werden. Es war ein Kampfspiel im Mittelfeld. Und dann – 48 Sekunden vor Schluss fiel das erlösende 2:1 für Großbeeren. Erleichterung pur bei der Mannschaft. Das Spiel wurde nach dem Tor gar nicht mehr angepfiffen, da es noch eine Verletzungspause gab.

So hat man das Ziel 3 Punkte erreicht. Schön war es definitiv nicht, aber man muss auch dreckig gewinnen können. Die Mannschaft ist sich dessen bewusst und wir werden in der kommenden Woche weiter daran arbeiten. Für jetzt steht man nach 2 Spielen mit 6 Punkten in einer perfekten Ausgangslage.

By |2018-05-28T11:55:28+00:00Mai 28th, 2018|Allgemein|0 Comments