Weibliche Jugend B sichert sich den Vize-Titel in der Berliner Liga

Es sollte der große Tag für unsere Mädchen werden. Vor der Saison wurde das Ziel klar gesetzt: Die Endrunde der Berliner Liga (zweithöchste Spielklasse) gewinnen. Die Saison verlief bis dahin wie am Schnürchen und man konnte souverän in der Gruppe den 2. Platz belegen und damit in die Endrunde in der eigenen Halle einziehen.

Dort wurde es richtig schwer. Unsere Mädchen wurden dem ATSV Güstrow und dem Steglitzer TK zugewiesen. Beide Mannschaften konnten in der Saison ihre Gruppen jeweils als Gruppenerster beenden. Nun galt es, in diesen beiden Spielen genug Punkte für das Halbfinale zu sammeln.

Nach einem 1:1 gegen Güstrow am Samstag war man auf einen Sieg gegen den STK angewiesen. Die Mädchen holten alles aus sich heraus und überzeugten mit schönem Hockey. So stand es am Ende 4:2 für den GHC und wir standen als Gruppenerster im Halbfinale. Dort wartete etwas überraschend der Berliner SC. Nicht wegen dem tollen Hockey, welches sie in der Endrunde zeigten, sondern weil sie eigentlich „nur“ als Nachrücker für Z88 in der Endrunde dabei waren. In einem zähen Spiel konnte der GHC em Ende glücklich aber verdient mit 1:0 gewinnen und zog damit ins Finale ein.

Der Traum lebte!

Das Finale war also eine Neuauflage vom letzten Jahr! GHC vs. Blau Weiß. Damals als Mädchen A, jetzt als weibliche Jugend B. Das Spiel war extrem hart umkämpft und geprägt von viel Körperkontakt auf beiden Seiten. Die Schiedsrichter verteilten folgerichtig auf beiden Seiten Zeitstrafen. Zur Halbzeit stand es 0:0. Der GHC vergab dabei 2 sehr gute Torchancen. Auch Blau Weiß kam immer wieder gefährlich vor das Tor und war die spielbestimmende Mannschaft. Die Trainer korrigierten einige Kleinigkeiten und hofften auf das erlösende Tor in Durchgang 2.

2 Minuten vor Schluss fiel es.. Leider auf der falschen Seite. Eine Einzelaktion von Blau Weiß brachte das entscheidende Tor. Die Mädchen versuchten nochmal alles und spielten die letzte Minute wegen einer grünen Karte in Überzahl aber leider reichte es nicht mehr. So sah man viele enttäuschte und traurige Gesichter. Trotzdem kann die Mannschaft auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Ein 2. Platz von 15 Mannschaften ist ein gutes Ergebnis.

Wir sind stolz auf euch!

By |2018-03-12T18:13:42+00:00März 12th, 2018|Allgemein|0 Comments